Hydrophobierung

Die Hydrophobierung schützt in erster Linie die Bausubstanz. Der Wirkstoff dringt je nach Art des Produktes ins Material ein und verbindet sich fest mit dem Baustoff. So wird eine wasserabweisende Wirkung erzeugt (Abperleffekt). Schadstoffe, die meist in Verbindung mit Wasser eindringen, können nicht mehr so leicht den Baustoff beschädigen.

wardawas_potsdam_siegel_technologie

Beispiele unserer Arbeit im Bereich Hydrophobierung

Techniken bei der Hydrophobierung

Die Konsistenz des Hydrophobierungs-Stoffes kann je nach Art de Produktes verschieden sein. So wird je nach Wahl des Produktes das Mittel aufgerollt, aufgestrichen oder aufgespritzt. Die jeweilige Technik hängt von der Bausubstanz (glatte oder strukturierte Flächen) sowie von der Konsistenz des aufzubringenden Materials ab.

Das sagen unsere Kunden